Angebote zu "Jahr" (254 Treffer)

Kategorien

Shops

Lateral Leadership: A Practical Guide for Agile...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Agile doesn’t just change how teams work. It also changes how teams are led. Agile requires a radically different approach to leadership, one that puts business, design, and engineering at equal levels - where they must work as peers. This is called "lateral leadership", but it creates a challenge for roles like product management. Agile leadership requires teams to align around a committed vision and support it in the best possible way without formal authority. And even though product managers lack the expert knowledge of their new peers, they have to succeed in their mission without the traditional safety net of hierarchical power.Written by Tim Herbig, a product and business leader with experience at large-scale companies such as XING and Gruner+Jahr, as well as multiple startups in the SaaS and social network space, this audiobook will help define what it takes to master the challenges of being a lateral leader. It will guide you through chapters on strategic alignment with your team and individual alignment with other team members. By recognizing empathy and escalation as helpful tools, you’ll be able to maintain and strengthen your leadership role within agile teams."Lateral Leadership shows product managers how to lead without the explicit authority to do so. This audiobook gives us a detailed roadmap for how to use empathy and alignment to better lead the people that make up our teams toward common goals, and build better products because of it." (Martin Eriksson) 1. Language: English. Narrator: Chris Abell. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/138951/bk_acx0_138951_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Knowledge Management/ Wissensmanagement mit Hin...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 1,2, , Sprache: Deutsch, Abstract: In praktisch allen Organisation wird Wissen an die nächste Generation weitergegeben. Früher geschah es unbewusst und im geringen Ausmaße an methodischer Unterstützung. Inzwischen steuern Wissen, aber auch andere geistige Potenziale zum Unternehmenserfolg bei. Denn "Wissen selbst ist Macht" (Gutzitiert 2014), wie der englische Schriftsteller, Philosoph und Politiker Francis Bacon (1561-1626) einmal erwähnte.Um das Wissen zu speichern und jederzeit abrufen zu können benötigt man das Knowledge Management, zu Deutsch: Wissensmanagement.Durch die Globalisierung und die Wettbewerbszunahme sehen sich Unternehmen mehr und mehr gezwungen eine Wissenskultur aufzubauen. Diese beinhaltet unter Anderem die Förderung von Lernprozessen als auch das dokumentieren von Ergebnissen.David Smith von Unilever formulierte dies wie folgt: "Knowledge management is the strategy and processes to enable the creation and flow of relevant knowledge throughout the business to create organisational, customer and consumer value" (Waide 2005).Demnach ist Wissensmanagement ein Produktions- und Wettbewerbsfaktor und deshalb von hoher Bedeutung und Brisanz.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Communities of Practice als Teil des Knowledge ...
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,0, Hochschule Bremen (FB Wirtschaft), 63 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Vorrangig soll die Umsetzung von "Communities of Practice" in einem Unternehmen wie der STN ATLAS Elektronik GmbH beleuchtet werden. Da die CoP s ein Teil des Themas Wissensmanagement sind, wird dieser Bereich durch Grundlagen erläutert.Diese Arbeit soll eine Entscheidungshilfe darstellen, um zu analysieren, ob, wann und wie CoP s bei STN ATLAS ELEKTRONIK eingeführt werden sollen. Zur Zeit läuft ein Umstrukturierungsprojekt mit dem Namen Way2Success (W2S), in dem auch die Einführung von Knowledge Management ausgearbeitet wird. Mehr zu diesem KM Projekt bei STN ATLAS ELEKTRONIK unter Punkt 3.8.Weiter erhebe ich den Anspruch, neben der rein theoretischen Betrachtung dieses Themas auch einen nicht unerheblichen Teil durch eine praktische Ausarbeitung zu untermauern. Dieses soll durch die Umsetzung der Erkentnisse über CoP s in ein praktikables Intranet-Tool realisiert werden.Das 1. Kapitel beschreibt die Motivation und die Zielsetzung, die mit dieser Diplomarbeit "Communities of Practice als Teil des Knowledge Management" verbunden sind.In Kapitel 2 wird die Firma STN ATLAS Elektronik GmbH mit historischem Abriss und neuere Entwicklungen des Unternehmens dargestellt.Im 3. Teil wird der Begriff "Wissensmanagement" durch theoretische und praktische Erläuterungen verständlich dem Leser näher gebracht.Hier wird der bei STN ATLAS ELEKTRONIK stattfindende Wissensmanagement Prozess, der zur Zeit als Projekt beim Reorganisationsprojekt Way2Success läuft, näher erläutert.Das 4. Kapitel behandelt die Communities of Practice. Es wird geklärt, in wieweit CoP s positiv auf den Wissensaustausch innerhalb von Organisationen einwirken können und welche Grundlagen dafür geschaffen werden müssen.Der 5. Teil beschäftigt sich mit der Umsetzung der voraus gegangenen Erkenntnisse über CoP s und Wissensmanagement in ein praktikables Intranet Tool. Dieses soll die Kommunikation zwischen den Mitgliedern von CoP s fördern.Als Abschluß wird in Kapitel 6 ein Fazit über "Communities of Practice", Wissensmanagement und der Entwicklung eines Intranet-Tools gezogen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Change Management. Darstellung und Bewertung de...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Universität Hamburg (IÖP - Arbeitsbereich Personalwirtschaftslehre), Veranstaltung: Change Management, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit stetigen Veränderungen umgehen zu können, ist heute quasi zu einer Daueraufgabe für Unternehmen geworden:"Die meisten Geschäftsleute, mit denen ich heute spreche, sind sich darin einig, dass umwälzende Veränderungen in der Unternehmenswelt stattfinden. Diese Veränderungen gehen weit über das Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage oder die Fortschritte neuer Technologien hinaus. Sie sind Ausdruck einer Anpassung an weitreichende Kräfte, einschließlich einer nie da gewesenen Ausweitung des globalen Arbeitsmarktes".Es ist also nicht verwunderlich, dass sich auch die Wirtschaftswissenschaft seit Jahrzehnten mit dem Thema Change Management beschäftigt. Wie groß der Stellenwert mittlerweile ist, zeigt eine Stichwortsuche in wissenschaftlichen Publikationen mit Hilfe des ISI Web of Knowledge.(...) Bevor die einzelnen Modelle näher erläutert werden, folgt im zweiten Kapitel eine Abgrenzung der zwei grundlegenden Arten von Wandel, der Reorganisation bzw. Revolutionsstrategie auf der einen Seite sowie der Organisationsentwicklung bzw. Evolutionsstrategie auf der anderen Seite. Das dritte Kapitel befasst sich mit einer Darstellung der oben genannten Modelle des Wandels. In dem daran anschließenden Kapitel 4 wird der Versuch einer Bewertung der Modelle mit Hilfe eines eigenen Bewertungssystems anhand von vier Kriterien unternommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Bildung und Raum
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Geographie und Geologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Bildung ist eine wesentliche Grundlage für die Teilhabe an einer Kultur und an der Gesellschaft, die die Kultur formt. Auf den hohen Stellenwert der Bildung in ihrer eigenen Kultur führen die Esten den Fortbestand ihrer Gesellschaft bis in die Gegenwart zurück. Das estnische Institut erklärt beispielsweise: Das Überleben ihrer kleinen Nation sei dank der tiefgreifenden Verankerung des Bildungsbewusstseins in der Gesellschaft möglich gewesen. Bildung stellte das Wissen bereit sich gegenüber großen Staaten, die Estland mehrfach einnahmen, anzupassen und Strategien zu finden, um sich gegen die Fremdherrscher zu behaupten.Während der Zeit der Sowjetunion erkämpfte sich Estland mehr Freiheit bei der Entwicklung eigener Curricula besonders für naturwissenschaftliche, sprachliche und musische Sonderklassen, um sich von der russischen Einheitsbildung abzugrenzen.Das Programm "Learning Estonia" war 1997 die herausragende Wegmarke auf dem selbsterklärten Weg hin zum Ziel "Wissens- und Informationsgesellschaft". Zwei Erklärungen halte ich hierbei für entscheidend. Zum einen: "Education [...] is the main source of our future and well-being, and as such must it be raised to become the focus of society's care and attention . It is possible to built Estonia as a knowledge centred society." Bildung wird folglich als Aufgabe der Gesellschaft verstanden und muss, sollte sie tatsächlich auf das Wohl aller abzielen, konsequent auch allen zugänglich gemacht werden. Der zweite Punkt knüpft daran an: "Educational conditions in Estonia reveal increasingly worrying tendencies [...]. The solution to the sensitive areas in education lies in the following key words: effectiveness, adequacy, qua

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung von Wissensmanagement bei der Gen...
41,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,8, Hochschule der Medien Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Unternehmen werden mehr denn je einem globalen Wettlauf mit Konkurrenten um Kunden, Märkte und Produkte ausgesetzt. Dabei stehen die Wirtschaft und die Gesellschaft durch zunehmende technologische Erfindungen, dynamische Umweltentwicklungen sowie einem immer intensiver werdenden Kosten- und Wettbewerbsdruck permanent vor neue Herausforderungen, die aber auch eine Vielfalt an Chancen und Möglichkeiten bieten. Zudem stellt die Globalisierung bisher geltende Regeln und Normen weitestgehend in Frage und verändert traditionelle Strukturen.Die Bedeutung neuer Produkte und Dienstleistungen, um in solch einem dynamischen Umfeld bestehen zu können, ist unbestritten. Die Generierung, der Erwerb, die Nutzung sowie der Erhalt wirtschaftlich relevanten Wissens sind zu den bestimmenden Wettbewerbsfaktoren geworden. Um sich von der Konkurrenz absetzen zu können müssen Unternehmen versuchen, durch die Schaffung und Anwendung neuen Wissens, stets innovative Produkte und Dienstleistungen anzubieten.In diesem Zusammenhang ist der adäquate Umgang mit der Ressource Wissen für eine effektive und effiziente Innovationstätigkeit unabdingbar: Wissen über Kundenbedürfnisse und Trends wird ebenso benötigt, wie Wissen über neue technologischen Möglichkeiten. Das mit neuen Technologiefeldern und globalen Märkten exponentiell wachsende Wissen stellt die Unternehmen vor eine große Herausforderung. In der Unternehmenspraxis haben Großunternehmen das in breiter Basis anerkannt und betreiben bereits -speziell im Innovationsprozess- ein systematisches Wissensmanagement. Dabei wird das relevante Wissen erfasst, gesichert, genutzt und transferiert.Es wurde außerdem auch erkannt, dass tacit knowledge bzw. implizites Wissen , also Wissen das nicht dokumentierbar ist, für Innovationserfolge und Wertsteigerungen herausragend ist.Die Wichtigkeit eines systematischen Wissensmanagement für die Generierung von Innovationen in Unternehmen wird im Rahmen dieser Arbeit untersucht. Dabei wird ein systematischer Ablauf entwickelt, durch den die Ressource Wissen für die Generierung von Innovationen bestens eingesetzt werden kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
"Hath not a gentle Jew eyes?"
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,3, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Sprache: Deutsch, Abstract: The presented study compares two different german translations of William Shakespeares "The Merchant of Venice" with the strongly ambivalent figure of "Shylock, the Jew" in focal point. The aim of this paper is to investigate, how the characterization of Shylock changes between the translation of August Wilhelm Schlegel in the ceasing 18th century and the one of Erich Fried in 1986, therefore between pre- and post-knowledge of the holocaust.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Softwaretechnologien zur Unterstützung des Know...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Karl-Franzens-Universität Graz (Sozial- und Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Wissen hat sich heute zum entscheidenden Produktionsfaktor entwickelt. Während in der Agrargesellschaft bis in das 19. Jahrhundert hinein noch die Produktionsfaktoren Arbeit und Boden für die Erzielung eines möglichst hohen Outputs verantwortlich waren, wurde die industrielle Gesellschaft durch den Einfluss des Faktors Kapital geprägt. In der heutigen Wissensgesellschaft können Wettbewerbsvorteile in Unternehmen nur noch über ein ausgeprägtes Management der Ressource Wissen erzielt werden.Grundsätzlich sollte sich jedes Unternehmen fragen, wie sich die veränderte Bedeutung von Wissen auf seine eigene Wettbewerbssituation auswirkt. In der heutigen Wissensgesellschaft müssen Unternehmen mit der explosionsartigen Vermehrung von Wissen zurechtkommen, denn quantitativ betrachtet verdoppelt sich das weltweite Volumen an verfügbaren Informationsmedien inzwischen alle fünf Jahre. Darüber hinaus darf die stark verkürzte Wissenshalbwertszeit und die mit der Globalisierung der Wirtschaft einhergehende Globalisierung von Wissen nicht außer acht gelassen werden.Wissen ist die einzige Ressource, die sich durch Gebrauch vermehrt. Ein Grund dafür ist der, dass die Mitarbeiter die hauptsächlichen Träger des so wertvollen Guts Wissen sind. Inzwischen basieren 60 bis 80% der Gesamtwertschöpfung eines Unternehmens auf dem Produktionsfaktor Wissen. Trotzdem beschäftigen sich bis jetzt nur sehr wenige Unternehmen intensiv mit dem Thema Wissensmanagement. Eine zentrale Problematik in diesem Zusammenhang wird durch folgenden Satz widergespiegelt: Wissen ist Macht . Dieser von dem englischen Philosophen und Staatsmann Sir Francis Bacon (1561-1626) vor 400 Jahren geprägte Spruch ist in vielen Organisationen und Unternehmen noch immer die Richtschnur, die den täglichen Wettbewerb unter Mitarbeitern und Abteilungen bestimmt.Das Wissen um Produkte, Prozesse, Strukturen und Märkte ist der alles entscheidende Wettbewerbsfaktor und dieser ist an Personen gebunden. Die größte unternehmerische Herausforderung der nächsten Jahre liegt daher in der Ausschöpfung dieser strategischen Ressource im sogenannten Wissensmanagement. Oberstes Ziel des Wissensmanagements ist es, durch einen besseren Umgang mit der Ressource Wissen die organisatorischen Fähigkeiten auf allen Ebenen (Individuum, Gruppe, Abteilung, Organisation) zu verbessern und damit die Unternehmung als ganzes handlungsfähiger, innovativer und auch effizienter zu machen. Hierzu ist es erforderlich, das gemeinsame Wissen eines Unternehmens zu sammeln, koordiniert fortzuentwickeln und weiterzuverbreiten sowie unternehmensweit verfügbar zu halten. Anhand dieser einzelnen Prozesse und Aktivitäten wird ersichtlich, dass es sich hierbei um ein sehr komplexes und aufwendiges Unterfangen handelt.Es ist verständlich, dass ein derartiges Vorhaben ohne den Einsatz dementsprechender Technologien aus Zeit- und Kostenaspekten nicht rentabel sein wird. Im Rahmen dieser Diplomarbeit wird aufgezeigt, welche technologischen Möglichkeiten es zur Unterstützung der zentralen Knowledge-Management-Prozesse gibt. Die breite Palette an Knowledge-Management-Unterstützungstools reicht von Internet, Intranet und CBT (Computer based training) bzw. WBT (Web based training) über Dokumentenmanagement-Systeme, Workflowmanagement-Systeme, Groupware und Data Warehouse-Systeme bis hin zu Unternehmensportalen (EIP). Darüber hinaus werden vier ausgewählte Knowledge-Management-Softwaretechnologien vorgestellt und untersucht: Lotus LearningSpace, Lotus Raven, U.S.U.-Value Base und U.S.U.-Knowledge Miner sowie Hyperwave Information Portal. Wissensmanagement darf allerdings keinesfalls als einseitiges Technologieproblem aufgefas...

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Suchmaschinenoptimierung am Beispiel von Google
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Technische Kommunikation, Note: 1,0, Hochschule der Medien Stuttgart (Information und Kommunikation), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Konkretes Ziel dieser Arbeit ist die Vorstellung von Methoden für die Suchmaschinenoptimierung von Webdokumenten bei der Suchmaschine Google. Es soll herausgestellt werden welche positiven und negativen Einflussfaktoren existieren und mit welchen Maßnahmen das Ranking verbessert werden kann. Hierbei ist von Bedeutung wie Webdokumente aufbereitet werden müssen um überhaupt in den Datenbestand von Google aufgenommen zu werden.Zur Erreichung von Top-Platzierungen ist eine umfassende Kenntnis des Suchmaschinen-Umfelds erforderlich, weshalb die Suchmaschinen-Architektur sowie eingesetzte Ranking-Algorithmen und Gewichtungsverfahren behandelt werden. Die Arbeit ist ausgerichtet auf die Suchmaschinenoptimierung für kommerzielle, deutschsprachige Websites. Eine Betrachtung der Suchmaschinenoptimierung hinsichtlich wissenschaftlicher Zwecke findet daher nicht statt.Zunächst wird einführend auf das Themengebiet der Suchmaschinen und der Suchmaschinenoptimierung eingegangen, wobei wichtige Zusammenhänge erläutert und für das Verständnis der Arbeit notwendige Begriffe definiert werden. Anschließend wird ein Überblick über die Suchmaschine und das Unternehmen Google gegeben. Ausgehend davon werden zentrale Gewichtungsmodelle zur Relevanzbeurteilung vorgestellt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Googles PageRank-Verfahren. Anhand dieses Basiswissens werden konkrete Möglichkeiten der Onpage- und Offpage-Optimierung aufgezeigt. Neben den positiven Einflussfaktoren ist eine Kenntnis der unerlaubten Spam-Praktiken und der negativen Einflussfaktoren für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung unabdingbar.Aus diesem Grund werden Techniken vorgestellt, die von Google negativ interpretiert werden und zum Ausschluss aus dem Index führen können. Zur Abrundung des Themenbereiches wird auf Aspekte des Monitorings und Controllings eingegangen. Mit den hierbei vorgestellten Google-Services kann der Prozess der Suchmaschinenoptimierung umfassend beobachtet und gesteuert werden.Abstract:Subject of diploma thesis presented here is the search engine optimization of Web pages for the search engine Google. The work found out how Web pages have be to prepared and which aspects regarding the relevance ranking must be considered, in order to be indexed in Google and reach as high as possible placement in the search engine result pages.First an introduction to the topic area of the search engines and the search engine optimization is given, before the enterprise Google and the characteristics of the search engine are presented. On the basis of this basic knowledge is elucidated with which factors the relevance of Web pages is judged by Google, how an optimization can be made and which negative factors of influence and spam techniques to have to be avoided. The subject area monitoring and controlling shows possibilities to observe and steer the process of the search engine optimization.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:Kurzfassung2Abstract2Inhaltsverzeichnis3Abbildungsverzeichnis7Tabellenverzeichnis8Abkürzungsverzeichnis91.Einleitung102.Suchmaschinen122.1Roboter-Suchmaschinen122.2Metasuchmaschinen142.3Webkataloge162.4Payed Placement Suchmaschinen182.5Gruppen und Interessenlagen bei Suchmaschinen192.6Markt der Suchmaschinen203.Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung233.1Begriffsklärung und Einordnung233.2Bedeutung der Suchmaschinenoptimierung243.3Grundlegende Aspekte263.3.1Prozessdenken263.3.2Geheime Algorithmen273.4Suchmaschinenoptimierung und Keyword-Advertising im Vergleich274.Suchma...

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot