Angebote zu "Reine" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Knowledge Cotton Herren Strick-Mütze reine Bio-...
22,42 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Warme Mütze für Herren aus reiner Bio-Baumwolle Robuster Strick in tollen Farben Logo-Abzeichen auf der Vorderseite Praktische Strickmütze für modische Herren Herstellungsland: Indien TIPP: Zusammen mit dem Schal Artikelnummer 82215KE ein tolles Winter-Duo!

Anbieter: Locamo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Knowledge Cotton Herren Strick-Mütze reine Bio-...
22,42 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Warme Mütze für Herren aus reiner Bio-Baumwolle Robuster Strick in tollen Farben Logo-Abzeichen auf der Vorderseite Praktische Strickmütze für modische Herren Herstellungsland: Indien TIPP: Zusammen mit dem Schal Artikelnummer 82215KE ein tolles Winter-Duo!

Anbieter: Locamo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Knowledge Management
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit fortschreitender Innovationsdynamik und Marktkomplexität verändert sich der Stellenwert der Humanressource (Mitarbeiter) im Unternehmen dramatisch. In der Industrialisierung und noch in der anschließenden Digitalisierung auf reine Arbeitseinheiten reduziert, reden wir heute von Wissensressourcen und dem intellektuellen Kapital. Produkte und Dienstleistungen müssen in immer kürzeren Zyklen mit einem hohen Grad an Innovation geschaffen und vermarktet werden, was nur möglich ist, wenn Wissen effizient genutzt werden kann. Viele Mitarbeiter verwalten ihr Wissen jedoch in "persönlichen" Dokumenten oder "in den Köpfen", was den Wissenstransfer oft verunmöglicht. Ideal wäre, wenn insbesondere fachspezifisches Wissen, das die größte Ressource darstellt, allen Mitarbeitern gleichzeitig zur Verfügung stehen würde. Diese Arbeit untersucht Lösungsperspektiven, welche die Kommunikation und den Wissensfluss zwischen den Mitarbeitern fördern, die Entscheidungsfindung erleichtern, motivieren und somit die Wettbewerbsstärke des Unternehmens steigern.Das Buch richtet sich an alle, die sich mit dem Thema Knowledge Management befassen an Wirtschaftswissenschaftler, Manager und alle Unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Entwicklung einer ganzheitlichen Methodik zur V...
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Weiterentwicklung von Baumaschinen und ihre Anpassung an bestehende und veränderte Anforderungen sind eine Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg von Baumaschinenherstellern. Um für diesen komplexen Prozess zusätzliche Unterstützung bereitzustellen und um das Wissen und die Anforderungen des Bauingenieurs aus dem Einsatz von Baumaschinen in komplexen Bauverfahren in die Maschinenentwicklung besser zu integrieren, bedarf es einer Betrachtung über reine maschinentechnische Aspekte hinaus. Im Rahmen dieser Arbeit wird eine Betrachtungsweise entwickelt, mit der Anforderungen an eine Maschine weitergreifend als bisher erfasst werden können. Dabei werden neben der Maschinentechnik auch Bauverfahren, Arbeitssicherheit, Planung des Bauvorhabens, Prognose, Strategie des Maschinenherstellers und der gesamte Maschineneinsatz verbessert. Mit diesem Einbezug der Interessen aller am Maschineneinsatz Beteiligten wird eine ganzheitliche Bereitstellung von Vorteilen vorgenommen. Aufbauend auf neu erarbeiteten grundsätzlichen Verbesserungsansätzen sowie auf der Vorgabe von Untersuchungsbereichen wird in dieser Arbeit eine neue Methodik konstruiert, die diese Grundsätze vereint und konkrete Schritte zur Durchführung einer Weiterentwicklung bzw. zur Verbesserung von Baumaschinen und Bauverfahren vorgibt. Diese neue Methodik ermöglicht einem Baumaschinenhersteller eine ganzheitliche Optimierung der Maschine und ihrer Marktchancen und integriert dabei das Wissen aus der Maschinenanwendung, die Entwicklung von Vorteilen für alle Beteiligten sowie strategische Empfehlungen für den Hersteller. Die nachhaltigen Verbesserungen zum Vorteil aller an einem System Beteiligten erzeugen Chancen für eine Steigerung der Anwendungshäufigkeit der Maschine und können damit zu einer erfolgreichen Weiterentwicklung führen. Zum Abschluss der Arbeit wird in einem Anwendungsbeispiel die methodische Optimierung einer Teilschnittmaschine und ihres Einsatzes gezeigt. Abstract Development of construction machines and meeting present, changed and yet unknown requirements is an important basis for the success of construction machines manufacturers. To gain additional support for this process and to incorporate the knowledge and experience of the civil engineer using the machine in complex construction methods, a view which excesses pure technical aspects of the machine is needed. Within this thesis a holistic approach is developed to assess the requirements beyond a usual level. Thus, technical aspects of the machine as well as the construction process and the planning of the construction projects which the machine will be used for, health & safety, strategic position of the manufacturer and every aspect regarding the usage of the machine will be included and improved. Including the interests of everyone affected by the machines application, advantages will be generated on a holistic basis. First, fundamental and principal improvement approaches are developed. Based on that, areas of investigations are specified and the new method is designed. This 'Holistic method to improve construction machines and construction processes¿ includes the developed general principles and provides precise steps for an improvement. Usage of the new method allows the machine manufacturer to further develop a construction machine, to include the knowledge gained during the application of the machine in the development, to generate advantages for everyone affected by the usage of the machine and to gain strategic recommendations. In the last part of this thesis, the application of the method was demonstrated for a roadheader in tunnelling.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Szenarien des Wissensmanagements im Intra- und ...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2.0, Universität Mannheim (BWL), Veranstaltung: Wirtschaftsinformatik, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wissensmanagement (WM) oder auch Knowledge Management (KM) kann als Weiterentwicklung des organisationalen Lernens angesehen werden. Die als 'vierten Produktionsfaktor'1 aufzufassende Ressource 'Wissen' soll in erster Linie der Verbesserung organisatorischer Fähigkeiten dienen. WM umfasst individuelle als auch kollektive Wissensbestandteile, beschäftigt sich jedoch nur mit denjenigen Lernprozessen, welche gestaltbar sind. Da es sich hierbei um Prozesse handelt, kann nicht beim Endprodukt angesetzt werden, sondern es muss die gesamte Prozesskette betrachtet werden. KM ist nicht nur als reine Wissensbasis anzusehen, sondern es soll Führungskräften Methoden und Konzepte an die Hand geben, um Unternehmen nicht nur operativ zu leiten, sondern auch strategische Potenziale, die durch WM aufgedeckt werden, zu nutzen.2 In dieser Arbeit werden die Unterschiede des KM im Intra- und im Interunternehmenseinsatz herausgearbeitet. Intraunternehmenseinsatz bezieht sich auf die Szenarien des WM, die innerhalb einer Organisation zum Tragen kommen. Als Interunternehmenseinsatz versteht man das WM zwischen Unternehmen, die als Unternehmensnetzwerke eine Kooperation eingegangnen sind oder die im Zusammenschluss mit anderen Firmen als rechtlich selbständige virtuelle Organisation (VO) auftreten. Im Bereich des KM ist es sinnvoll, Wissen näher zu definieren und eine Abgrenzung zu den verwandten Begriffen Daten und Informationen herzustellen. Während Daten syntaktischer Natur sind und eine spezielle, formatierte und verarbeitungsfähige Darstellungsform von Informationen repräsentieren, entstehen Informationen durch Ergänzung der Daten von Semantik. Wissen ist hingegen pragmatischer Natur und entsteht durch die Vernetzung von Informationen unter Bezugnahme des zugrunde liegenden Kontextes.3 [...] _____ 1 Vgl. Mündemann, B. M. (2000). 2 Vgl. Probst, G./Romhardt, K. (2002), S. 1. 3 Vgl. Hasenkamp, U./Rossbach, P. (1998), S. 956f.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Der Fiat-Shamir-Algorithmus
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Mathematik - Mathematik als Schulfach, Note: 0,7, , Veranstaltung: Wissenschaftspropädeutisches Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: In nahezu allen Bereichen des menschlichen Lebens gibt es immer wieder problematische Situationen, die durch reine Überzeugungskraft nicht gelöst werden können. Besonders wenn diese im Zusammenhang mit geheimen Informationen auftreten, gewinnen alternative Vorgehensweisen an Bedeutung. Ein derartiges Problem kann zum Beispiel das Bewahren eines Geheimnisses unter folgender Fragestellung darstellen: 'Wie beweise ich, dass ich ein Geheimnis besitze, ohne Informationen über das Geheimnis selbst preiszugeben?' Hierbei handelt es sich auch um die zu Grunde liegende Thematik, mit der sich Zero-Knowledge-Beweise auseinandersetzen. Ein beliebtes Beispiel für ein Zero-Knowledge Verfahren arbeitet mit der Isomorphie von Graphen. Der grosse Nachteil an solchen Beweissystemen ist allerdings, dass sie einen relativ hohen Speicherplatzbedarf haben und nicht effizient genug berechenbar sind. Für praktische Anwendungen wie Chipkarten wird daher bevorzugt der 1986 von Amos Fiat und Adi Shamir vorgestellte Fiat-Shamir Algorithmus benutzt. Ähnlich wie bei dem Public-Key Verfahren von Rivest, Shamir und Adleman (RSA-Verfahren), beruht dieser Algorithmus auf der Problematik, dass es nicht in polynomialer Zeit, also einem realistischen Zeitrahmen, möglich ist eine Quadratwurzel Modulo n zu ziehen, falls die Zahl n ein Produkt zweier grosser Primzahlen und damit schwer zu faktorisie¬ren ist. Inhaltsangabe: 1. Einleitung 2. Interaktive Zero-Knowledge Beweise 2.1 Interaktive Beweissysteme 2.2 Zero-Knowledge Beweise 3. Die Magische Tür 4. Der Fiat-Shamir Algorithmus 4.1 Schlüsselerzeugung 4.2 Anwendungsphase 4.3 Rechenbeispiel 5. Man in the middle - Problem 6. Anwendungsmöglichkeiten 7. Anhang 7.1 Verwendete Variablen 7.2 Abbildungsverzeichnis 7.3 Literaturverzeichnis

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Entwicklung einer ganzheitlichen Methodik zur V...
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Weiterentwicklung von Baumaschinen und ihre Anpassung an bestehende und veränderte Anforderungen sind eine Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg von Baumaschinenherstellern. Um für diesen komplexen Prozess zusätzliche Unterstützung bereitzustellen und um das Wissen und die Anforderungen des Bauingenieurs aus dem Einsatz von Baumaschinen in komplexen Bauverfahren in die Maschinenentwicklung besser zu integrieren, bedarf es einer Betrachtung über reine maschinentechnische Aspekte hinaus. Im Rahmen dieser Arbeit wird eine Betrachtungsweise entwickelt, mit der Anforderungen an eine Maschine weitergreifend als bisher erfasst werden können. Dabei werden neben der Maschinentechnik auch Bauverfahren, Arbeitssicherheit, Planung des Bauvorhabens, Prognose, Strategie des Maschinenherstellers und der gesamte Maschineneinsatz verbessert. Mit diesem Einbezug der Interessen aller am Maschineneinsatz Beteiligten wird eine ganzheitliche Bereitstellung von Vorteilen vorgenommen. Aufbauend auf neu erarbeiteten grundsätzlichen Verbesserungsansätzen sowie auf der Vorgabe von Untersuchungsbereichen wird in dieser Arbeit eine neue Methodik konstruiert, die diese Grundsätze vereint und konkrete Schritte zur Durchführung einer Weiterentwicklung bzw. zur Verbesserung von Baumaschinen und Bauverfahren vorgibt. Diese neue Methodik ermöglicht einem Baumaschinenhersteller eine ganzheitliche Optimierung der Maschine und ihrer Marktchancen und integriert dabei das Wissen aus der Maschinenanwendung, die Entwicklung von Vorteilen für alle Beteiligten sowie strategische Empfehlungen für den Hersteller. Die nachhaltigen Verbesserungen zum Vorteil aller an einem System Beteiligten erzeugen Chancen für eine Steigerung der Anwendungshäufigkeit der Maschine und können damit zu einer erfolgreichen Weiterentwicklung führen. Zum Abschluss der Arbeit wird in einem Anwendungsbeispiel die methodische Optimierung einer Teilschnittmaschine und ihres Einsatzes gezeigt. Abstract Development of construction machines and meeting present, changed and yet unknown requirements is an important basis for the success of construction machines manufacturers. To gain additional support for this process and to incorporate the knowledge and experience of the civil engineer using the machine in complex construction methods, a view which excesses pure technical aspects of the machine is needed. Within this thesis a holistic approach is developed to assess the requirements beyond a usual level. Thus, technical aspects of the machine as well as the construction process and the planning of the construction projects which the machine will be used for, health & safety, strategic position of the manufacturer and every aspect regarding the usage of the machine will be included and improved. Including the interests of everyone affected by the machines application, advantages will be generated on a holistic basis. First, fundamental and principal improvement approaches are developed. Based on that, areas of investigations are specified and the new method is designed. This 'Holistic method to improve construction machines and construction processes¿ includes the developed general principles and provides precise steps for an improvement. Usage of the new method allows the machine manufacturer to further develop a construction machine, to include the knowledge gained during the application of the machine in the development, to generate advantages for everyone affected by the usage of the machine and to gain strategic recommendations. In the last part of this thesis, the application of the method was demonstrated for a roadheader in tunnelling.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Szenarien des Wissensmanagements im Intra- und ...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2.0, Universität Mannheim (BWL), Veranstaltung: Wirtschaftsinformatik, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wissensmanagement (WM) oder auch Knowledge Management (KM) kann als Weiterentwicklung des organisationalen Lernens angesehen werden. Die als 'vierten Produktionsfaktor'1 aufzufassende Ressource 'Wissen' soll in erster Linie der Verbesserung organisatorischer Fähigkeiten dienen. WM umfasst individuelle als auch kollektive Wissensbestandteile, beschäftigt sich jedoch nur mit denjenigen Lernprozessen, welche gestaltbar sind. Da es sich hierbei um Prozesse handelt, kann nicht beim Endprodukt angesetzt werden, sondern es muss die gesamte Prozesskette betrachtet werden. KM ist nicht nur als reine Wissensbasis anzusehen, sondern es soll Führungskräften Methoden und Konzepte an die Hand geben, um Unternehmen nicht nur operativ zu leiten, sondern auch strategische Potenziale, die durch WM aufgedeckt werden, zu nutzen.2 In dieser Arbeit werden die Unterschiede des KM im Intra- und im Interunternehmenseinsatz herausgearbeitet. Intraunternehmenseinsatz bezieht sich auf die Szenarien des WM, die innerhalb einer Organisation zum Tragen kommen. Als Interunternehmenseinsatz versteht man das WM zwischen Unternehmen, die als Unternehmensnetzwerke eine Kooperation eingegangnen sind oder die im Zusammenschluss mit anderen Firmen als rechtlich selbständige virtuelle Organisation (VO) auftreten. Im Bereich des KM ist es sinnvoll, Wissen näher zu definieren und eine Abgrenzung zu den verwandten Begriffen Daten und Informationen herzustellen. Während Daten syntaktischer Natur sind und eine spezielle, formatierte und verarbeitungsfähige Darstellungsform von Informationen repräsentieren, entstehen Informationen durch Ergänzung der Daten von Semantik. Wissen ist hingegen pragmatischer Natur und entsteht durch die Vernetzung von Informationen unter Bezugnahme des zugrunde liegenden Kontextes.3 [...] _____ 1 Vgl. Mündemann, B. M. (2000). 2 Vgl. Probst, G./Romhardt, K. (2002), S. 1. 3 Vgl. Hasenkamp, U./Roßbach, P. (1998), S. 956f.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Der Fiat-Shamir-Algorithmus
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Mathematik - Mathematik als Schulfach, Note: 0,7, , Veranstaltung: Wissenschaftspropädeutisches Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: In nahezu allen Bereichen des menschlichen Lebens gibt es immer wieder problematische Situationen, die durch reine Überzeugungskraft nicht gelöst werden können. Besonders wenn diese im Zusammenhang mit geheimen Informationen auftreten, gewinnen alternative Vorgehensweisen an Bedeutung. Ein derartiges Problem kann zum Beispiel das Bewahren eines Geheimnisses unter folgender Fragestellung darstellen: 'Wie beweise ich, dass ich ein Geheimnis besitze, ohne Informationen über das Geheimnis selbst preiszugeben?' Hierbei handelt es sich auch um die zu Grunde liegende Thematik, mit der sich Zero-Knowledge-Beweise auseinandersetzen. Ein beliebtes Beispiel für ein Zero-Knowledge Verfahren arbeitet mit der Isomorphie von Graphen. Der große Nachteil an solchen Beweissystemen ist allerdings, dass sie einen relativ hohen Speicherplatzbedarf haben und nicht effizient genug berechenbar sind. Für praktische Anwendungen wie Chipkarten wird daher bevorzugt der 1986 von Amos Fiat und Adi Shamir vorgestellte Fiat-Shamir Algorithmus benutzt. Ähnlich wie bei dem Public-Key Verfahren von Rivest, Shamir und Adleman (RSA-Verfahren), beruht dieser Algorithmus auf der Problematik, dass es nicht in polynomialer Zeit, also einem realistischen Zeitrahmen, möglich ist eine Quadratwurzel Modulo n zu ziehen, falls die Zahl n ein Produkt zweier großer Primzahlen und damit schwer zu faktorisie¬ren ist. Inhaltsangabe: 1. Einleitung 2. Interaktive Zero-Knowledge Beweise 2.1 Interaktive Beweissysteme 2.2 Zero-Knowledge Beweise 3. Die Magische Tür 4. Der Fiat-Shamir Algorithmus 4.1 Schlüsselerzeugung 4.2 Anwendungsphase 4.3 Rechenbeispiel 5. Man in the middle - Problem 6. Anwendungsmöglichkeiten 7. Anhang 7.1 Verwendete Variablen 7.2 Abbildungsverzeichnis 7.3 Literaturverzeichnis

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot